75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 24. Januar 2022, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
07.08.2017 / Politisches Buch / Seite 15

Finanziers der Nazis

Ein Buch beleuchtet die heimlichen industriellen Förderer der NSDAP an Rhein und Ruhr

Simon Zeise

Fein säuberlich seziert Günter Gleising die Verbrechen der Plutokratie im Ruhrgebiet und ihre Unterstützung des deutschen Faschismus. Sie sei auf der Suche nach einer politischen Kraft gewesen, die ihren Vorstellungen entsprach. Gleising zitiert eine Schrift der Ruhrlade – ein Zirkel, in dem sich 1928 die mächtigsten zwölf Industriellen der Region zusammengeschlossen hatten: »Tarifverträge allenfalls im Betrieb, also nicht überbetrieblich, Beschränkung aller sozialen Ausgaben, Verringerung der Arbeitslosenunterstützung und Kampf den Gewerkschaften.« Im Herbst 1928 hatten die in der Ruhrlade vereinten Stahlkonzerne mit einer 32 Tage dauernden Aussperrung von 230.000 Metallarbeitern an Rhein und Ruhr den schwersten und härtesten Arbeitskampf der Weimarer Republik provoziert.

Adolf Hitler habe die Nähe zu solchen »feinen Herren« gesucht. Er »wollte seine Partei aus der Beschränktheit des bayerischen Raumes herausführen und in den industriellen Zentren an ...

Artikel-Länge: 3227 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €