Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
13.07.2017 / Schwerpunkt / Seite 3

»Was meinen Sie, warum Menschen wegwollen?«

Für die meisten Ukrainer hat die Visumfreiheit keine echten Folgen. Gespräch mit Wladimir W. Sergijenko

Yunus Cetin

Ihre Mutter lebt in der Ukraine. Wird sie Sie angesichts der Visumfreiheit nun in Berlin besuchen kommen?

Nein, das kann sie sich nicht leisten. Ihre Rente reicht ja nicht einmal zum Leben. Im Unterschied zu ihren Freundinnen aber, die keinen Angehörigen im Ausland haben, kann ich sie unterstützen. Sie braucht keine Visumfreiheit, ihr würde schon genügen, wenn sie die Medizin bekäme, die sie braucht.

Ist der Mangel wirklich so groß?

Was meinen Sie, warum so viele Menschen wegwollen? Wenn schon in der Hauptstadt seit mehreren Wochen in sieben der insgesamt zehn Bezirke nur noch kaltes Wasser aus dem Hahn kommt, ahnt man, dass die Wirtschaft baden gegangen ist.

Es heißt, dass der staatliche Energieversorger Naftogas die Lieferung von Gas an Wärmekraftwerke eingestellt habe, weil diese offene Rechnungen nicht bezahlt haben. Landesweit spricht man von etwa einer Milliarde Euro Schulden.

Die dadurch zustande kamen, weil viele Ukrainer die rapide angestiegenen ...

Artikel-Länge: 4905 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €