Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
07.07.2017 / Ausland / Seite 7

Keine Einigung in Sicht

Im Konflikt mit Katar drohen Saudi-Arabien und seine Verbündeten mit neuen Sanktionen

Knut Mellenthin

Die Boykottkampagne Saudi-Arabiens und seiner Verbündeten gegen Katar geht weiter. In einer gemeinsamen Erklärung bezeichneten die Saudis, die Vereinigten Arabischen Emirate, Ägypten und der winzige Inselstaat Bahrain am Mittwoch die Antwort des Emirats auf ihre Forderungen als »nicht ernsthaft«. Der ägyptische Außenminister Sameh Schukri sagte, Katar erkenne den »Ernst der Lage« nicht. Sein saudischer Kollege Adel Al-Dschubair kündigte an, dass die am 5. Juni verhängten Sanktionen in Kraft bleiben würden, bis die Regierung in Doha ihre Politik zum Besseren ändere. Darüber hinaus werde der Viererblock »zu gegebener Zeit« weitere Strafmaßnahmen gegen Katar ergreifen.

Saudi-Arabien und seine Verbündeten hatten das Emirat am 23. Juni ohne erkennbaren konkreten Anlass mit einem umfangreichen Ultimatum konfrontiert, das zunächst bis Sonntag abend befristet war und dann um zwei Tage verlängert wurde. Unter anderem wird von Katar gefordert, den in Doha beheimatet...

Artikel-Länge: 3367 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €