Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
07.07.2017 / Ausland / Seite 7

Handelsreisender Trump

US-Präsident schmeichelt polnischem Nationalstolz und lobt das Land für Einkäufe in Vereinigten Staaten

Reinhard Lauterbach, Poznan

Die Organisatoren von der polnischen Regierungspartei PiS hatten ganze Arbeit geleistet. Polnische und amerikanische Flaggen als Winkelemente und Schultertücher, Porträts der Präsidenten Donald Trump und Andrzej Duda zum Hochhalten, Sprechchöre »Donald, Donald!« zum Auftritt des großen Bruders am Donnerstag auf dem Krasinski-Platz im Warschauer Stadtzentrum. Es war eine Atmosphäre wie auf einer Jubelkundgebung im tiefsten Realsozialismus. Tausende PiS-Anhänger aus dem ganzen Land und dem benachbarten Ausland hatten sich eingefunden.

Trump erschien verspätet, legte einen Kranz vor dem Denkmal der Warschauer Aufständischen von 1944 nieder und trat hinter die eigens aufgebaute Panzerglasscheibe. Er pries die Schönheit des Gastgeberlandes, rühmte Chopin, den er sogar halbwegs richtig aussprach, den »Kampfgeist«, der die Polen seit jeher ausgezeichnet habe, ihre »Freiheitsliebe«, ihre Religiosität und Zuversicht in schweren Zeiten. Polen sei ein Land, dem in Eu...

Artikel-Länge: 4020 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €