05.07.2017 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Kampf der Kapitalfraktionen

Südafrika: Konzernlobby klagt gegen neue Bergbaucharta. Regierung will schwarze Unternehmer fördern

Christian Selz, Kapstadt

Am morgigen Donnerstag trifft sich in Frankfurt am Main eine ganze Reihe von Weltverbesserern. Den Eindruck muss zumindest bekommen, wer die Pressemitteilung zur Ankündigung des diesjährigen Bergbaubranchentreffens »Mining on Top: Africa Summit« liest. Über das »Integrieren« des Bergbaus in »Entwicklungspolitik« wollen sich Konzernvertreter, Minister und Gesandte von Wirtschaftsverbänden demnach unterhalten. Vom »Fokussieren auf eine neue Ära der Nachhaltigkeit« ist die Rede. »Gemeinsame Werte durch Bergbauinvestitionen aufbauen« lautet das Motto.

Wie die Realität aussieht, lässt sich aktuell in Südafrika sehr gut nachverfolgen. Dort hat der zuständige Minister für Bodenschätze, Mosebenzi Zwane, Mitte Juni eine Bergbaucharta vorgestellt, mit der schwarze Menschen stärker an den Konzernen beteiligt werden sollen. Der Industrieinteressenverband Chamber of Mines (CoM) boykottierte jedoch eine letzte Anhörung und hat inzwischen Klage gegen das Regelwerk einger...

Artikel-Länge: 5204 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe