Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
30.06.2017 / Feuilleton / Seite 10

Der fremde Blick (auf sich selbst)

Vom Körper als umkämpftem Territorium: Ein Sammelband über das Konzept des Lookismus

Susan Geißler

Über einen Mangel an Ausgrenzungsmechanismen kann man in unserer Gesellschaft wirklich nicht klagen. Eher darf man die Frage stellen, ob noch mehr Begrifflichkeiten und Konzepte dabei weiterhelfen, handfesten Widerstand zu leisten. Eine relativ neuer -ismus in diesem Zusammenhang ist der Lookismus. In einem kleinen Band aus dem Unrast-Verlag nähern sich Aktivistinnen und Akademikerinnen diesem Begriff von verschiedenen Seiten.

Im Prinzip geht es beim Lookismus (vom englischen »to look« abgeleitet) darum, die Wahrnehmung des Körpers als »Arena für gesellschaftliche Kämpfe« zu schärfen. Heutige Körpernormen werden in dem Band auf die Maxime der Leistungsfähigkeit in der bürgerlichen Gesellschaftsordnung zurückgeführt und auf das neoliberale Mantra, jeder sei seines eigenen Körpers und Glückes Kommandant.

Lookistische Diskriminierung bedeutet zum einen: Personen werden schlichtweg abgelehnt, weil sie aus dem Rahmen der Normschönheit – der »unmarkierten« Positi...

Artikel-Länge: 5672 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €