19.06.2017 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Großkapital entscheidet

Zu jW vom 13. Juni: »Husarenstück oder ­Stückwerk?«

Alle, die meinen, nicht das Großkapital, sondern der Bundestag entscheide über die Gesetze, die unsere Arbeit und unser Leben bestimmen, wurden mit der »handstreichartigen Aktion« zur Durchsetzung des »Gesetzes zur Sicherung von Arbeitnehmerrechten in der Fleischindustrie« (GSA Fleisch) eines Besseren belehrt. Das Gesetz wurde geheimgehalten, bis es im Bundestag verabschiedet war. Selbst die meisten Abgeordneten wussten nicht, wofür sie da die Hand hoben. Karl Schiewerling und einige andere eingeweihte Abgeordnete sahen keinen anderen Weg als diese von Elmar Wigand beschriebene parlamentarische Guerillamethode, um sich vor dem Einfluss des Oligopols der Fleischindustrie zu schützen.

Benedikt Hopmann, per E-Mail

Erpresserisches Preisdumping

Zu jW vom 3./4. Juni: »Geschäftsmodell in ­Gefahr«

Der Artikel von Reinhard Lauterbach über den Streit zwischen Warschau und Brüssel hinsichtlich ne...

Artikel-Länge: 5741 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe