Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
10.06.2017 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Für die USA nie ein Partner auf Augenhöhe«

Gespräch mit Dmitri G. Nowikow.Über Russland als Friedenskraft, die inneren Widersprüche seiner Gesellschaft und das Wiedererstarken der Kommunisten

Martin Dolzer

Die Regierungen der USA, der EU-Mitgliedsstaaten, der Türkei, Saudi-Arabiens und Katars verfolgen seit Jahren eine Politik der Destabilisierung des Mittleren Ostens und Nordafrikas. Sie erhoffen sich davon die Durchsetzung eigener geostrategischer Interessen. Auch der Krieg in Syrien findet vor diesem Hintergrund statt. Kann dieser Konflikt gelöst werden?

Eine weitere Eskalation des Konflikts ist aus unserer Sicht absolut unnötig und hat für alle Akteure negative Konsequenzen. Um der destruktiven Politik im Mittleren Osten entgegenzuwirken, tritt die Russische Föderation heute als Friedenskraft auf. Durch die Unterstützung Syriens gegen den »Islamischen Staat«, die Fatah-Al-Scham-Front und die »Nationale Koalition der syrischen Revolutions- und Oppositionskräfte« – die »gemäßigte«, aber dennoch gut bewaffnete Opposition – kümmert sich Russland nicht nur um die eigene Sicherheit, sondern versucht auch die Situation in der ganzen Region zu stabilisieren. Ru...

Artikel-Länge: 14082 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €