Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
09.06.2017 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Im Schatten des Booms

Kambodschas Textilexporte erzielen immer neue Rekordmarken. Doch die Beschäftigten kämpfen um menschenwürdigen Mindestlohn

Thomas Berger

Textilexporte aus Kambodscha erreichen immer neue Rekordwerte. Unter den Handelspartnern der Europäischen Union in diesem Sektor ist das südostasiatische Königreich inzwischen zur Nummer fünf aufgestiegen. Möglicherweise könne das Land in den nächsten Jahren sogar Indien überflügeln, prognostizierte Michael Scherpe, Vorstandschef der »Messe Frankfurt France«, in der Zeitung Phnom Penh Post am 26. Mai. Die Zuwachsraten lägen im zweistelligen Bereich.

Die Bekleidungs- und Schuhproduktion ist seit vielen Jahren Rückgrat der kambodschanischen Wirtschaft. Drei Viertel aller Exporte und fast ein Drittel des Bruttoinlandsproduktes (BIP) werden in diesem Sektor generiert. 2016 legte die Branche erneut zu, insgesamt ergab sich ein Plus von 18 Prozent, in der Schuhfertigung allein waren es sogar quartalsweise mehr als 40 Prozent Wachstum. Zugenommen haben vor allem die Ausfuhren in die EU-Staaten: Beim Export textiler Waren (fertige Bekleidung, Schuhe und Halbproduk...

Artikel-Länge: 5272 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €