03.06.2017 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Mein Publikum macht mir genauso Mut«

Gespräch mit Konstantin Wecker. Über politisches Engagement, die Revolution der Zärtlichkeit und das ungeliebte Wort Bilanz

Markus Bernhardt

Sie haben am vergangenen Donnerstag Ihren 70. Geburtstag gefeiert. Dazu erst einmal herzlichen Glückwunsch nachträglich!

Vielen Dank!

Ein Blick auf Ihre Biographie verrät: Sie haben eine bewegte Zeit hinter sich. Wie fällt Ihre persönliche Bilanz aus?

(Lacht) Das ist eine schwierige Frage. Eine Bilanz zu ziehen, das habe ich selbst noch nicht gemacht. Ich habe ja schon viele Autobiographien geschrieben; im Endeffekt sind meine letzten Bücher ja alle Autobiographien gewesen. Darum habe ich mich auch dagegen gewehrt, nun noch einmal eine zu verfassen. Ich habe bei dem jüngst erschienen Buch zwei Koautoren gehabt, die das Ganze noch einmal aus verschiedenen Sichten beleuchten.

Nachdem ich »Die Kunst des Scheiterns« geschrieben hatte – das heißt: in den vergangenen zehn Jahren – habe ich noch einmal eindringlich über mich nachgedacht, auch über mein Leben. Es war für mich erstaunlich, festzustellen, wie sehr sich mit dem Alter auch der Rückblick auf ...

Artikel-Länge: 14354 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe