Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2019, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
26.05.2017 / Schwerpunkt / Seite 3

Auf Amman ist Verlass

Jordanien wird mit deutscher Hilfe zur NATO-Militärbasis ausgebaut

Karin Leukefeld

Das militärische Engagement der Bundeswehr in Jordanien blieb bislang medial weitgehend unbeachtet. Die Bedeutung Jordaniens und die mögliche Stationierung deutscher »Tornado«-Jets und von »AWACS«-Flugzeugen dort wird erst thematisiert, seit die türkische Regierung Bundestagsabgeordneten den Besuch deutscher Soldaten auf der Militärbasis Incirlik verweigert. Die Bundesregierung arbeitet allerdings bereits seit mehr als 20 Jahren eng mit dem jordanischen Militär und den Geheimdienst zusammen. Die Grundlage der Zusammenarbeit wurde 1994 mit dem »Mittelmeerdialog« der NATO geschaffen, in den auch Algerien, Ägypten, Israel, Mauretanien, Marokko und Tunesien eingebunden sind.

Seit Anfang 2011, dem Beginn es »Arabischen Frühling«, wurde Jordanien von den NATO-Staaten USA und Großbritannien erheblich aufgerüstet. Auf dem militärischen Teil des Flughafens der Hauptstadt Amman landeten nach Auskunft von Anwoh...

Artikel-Länge: 2826 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €