Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 22. April 2021, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
25.04.2017 / Inland / Seite 1

Mehr Gewalt, weniger Diebstahl

Polizeiliche Kriminalstatistik: Hemmschwelle sinkt gegenüber Menschen, aber nicht beim Eigentum

(Reuters/jW)

Mehr Mord und Totschlag, mehr Körperverletzungen, mehr sexualisierte Gewalt – nur bei den Eigentumsdelikten hatte Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) am Montag gute Nachrichten, als er die polizeiliche Kriminalstatistik für das Jahr 2016 vorstellte.

Im Vergleich zum Vorjahr sank demnach die Zahl der Diebstähle um 4,4 Prozent auf 2,37 Millionen Fälle. 151.265mal brachen die Täter in Wohnungen ein – hier fiel der Rückgang mit 9,5 Prozent noch deutlicher aus.

Die registrierten Gewaltverbrechen sind dagegen im Vergleich um 6,7 Prozent auf insgesamt 193.542 Fälle gestiegen. Bei mehr als 140.000 dieser Taten handelte es sich um gefährliche oder s...

Artikel-Länge: 2056 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €