Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
20.04.2017 / Feuilleton / Seite 11

»So leicht befreit man sich nicht von Gewalt«

Wie spielt man eine französische Soldatin nach ihrem Einsatz in Afghanistan? Ein Gespräch mit Ariane Labed

Gitta Düperthal

In »Voir du pays« (Aus Sicht des Landes) spielen Sie eine junge französische Soldatin, die nach einem Afghanistan-Einsatz mit ihrer Einheit Zeit auf Zypern verbringt, in einem Luxushotel. Beim Internationalen Frauenfilmfestival in Dortmund lief der Film in der Reihe »Alles unter Kontrolle«. Meinen Sie, das war die richtige Kategorie?

Die Soldatinnen im Film – auch die von mir gespielte Aurore – können ihre Gewalterfahrungen im Krieg in Afghanistan besser verarbeiten als die Männer in ihrer Einheit. Weil sie offener damit umgehen. Sie haben mehr Selbstkontrolle, auch im Umgang mit posttraumatischem Stress.

Letztlich aber werden sie von der Armee kontrolliert, gewaltsam. Alles dreht sich darum, Soldatinnen und Soldaten ihrer Befehlsstruktur zu unterwerfen. Historisch ist dort alles auf Männer abgestimmt, um sie für den Krieg gefügig zu machen. Im Film soll die Gruppe inmitten von Touristen Entspannung finden, im Militärjargon »Dekompression« genannt, u...

Artikel-Länge: 7067 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €