Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
13.04.2017 / Inland / Seite 2

Verfestigte Ungleichheit

Regierung veröffentlicht fünften Armuts- und Reichtumsbericht

Simon Zeise

Die Bundesregierung hat am Mittwoch den fünften Armuts- und Reichtumsbericht vorgelegt. Demzufolge besitzen die reichsten zehn Prozent der Haushalte mehr als die Hälfte des Nettovermögens. Dieses lag im Jahr 2013 bei 4,9 Billionen Euro. Die untere Hälfte der Haushalte kam danach nur auf rund ein Prozent. Daneben hätten die unteren, einkommensschwächeren 40 Prozent der Beschäftigten 2015 real, also bereinigt um Preissteigerungen, weniger verdient als Mitte der 90er Jahre. In der Studie heißt es zudem: »Der Anteil der Menschen, die materiellen Entbehrungen ausgesetzt sind, lag stabil auf einem niedrigen Niveau.« Zuletzt habe er bei 4,4 Prozent gelegen. Der Anteil derer, die als armutsgefährdet gelten, habe sich lange Jahre kaum bewegt und zulet...

Artikel-Länge: 2347 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €