Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
05.04.2017 / Sport / Seite 16

Den Turbo spendiert der Papa

Milliardärssohn Lance Stroll ist in der Formel 1 angekommen

Rouven Ahl

In Melbourne war es soweit: Beim ersten Rennen der neuen Saison (24.–26. März) gab der Kanadier Lance Stroll mit gerade einmal 18 Jahren sein Debüt in der Formel 1. Dass der Pennäler mit einer gewissen Ähnlichkeit zum jungen Theo Waigel von nun an Seit’ an Seit’ mit »Sportgrößen« wie Lewis Hamilton und Sebastian Vettel so schnell im Kreis fahren darf, wie es Motor und Magen hergeben, ist allerdings bei weitem nicht nur seiner außerordentlichen Befähigung zum Gaspedaltreten geschuldet. Denn der Teenager ist ein Investmentprojekt seines Vaters Lawrence Stroll. Und zum Investieren hat dieser einiges, nämlich nach Schätzung des Magazins Forbes etwa 2,6 Milliarden US-Dollar (was immerhin für Rang 782 auf dessen berühmter Liste der zu expropriierenden Expropriateure reicht), die er vornehmlich in der Modebranche und im Immobilienbusiness »gemacht« hat. Rund 80 Millionen Dollar soll Stroll senior bislang in die Karriere seines Sprösslings gesteckt haben. Ohne ho...

Artikel-Länge: 3666 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €