Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Mittwoch, 8. April 2020, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
22.07.2002 / Feuilleton / Seite 0

Sehr normal

Homo politicus: Über den Fall Pim Fortuyn (1)

Herman Asselberghs & Dieter Lesage

* Knapp zehn Wochen nach der Ermordung des niederländischen Rechtsradikalen Pim Fortuyn wurde seine Leiche am Samstag nach Italien überführt, wo er in einer Krypta in seinem einstigen Ferienort Provesano di San Giorgio della Richinvelda endgültig bestattet werden soll. Hierzu war sein weißer Sarg am Freitag aus dem Familiengrab der Fortuyns nahe Driehuis gehoben worden. Zur Würdigung dieses Politikers neuen Typs drucken wir in drei Teilen einen Beitrag vorab, der in der Publikation der 5. Werkleitz Biennale am 31. Juli erscheinen wird.

(jW)


Seit seinem Erscheinen auf der politischen Bühne der Niederlande war Pim Fortuyn ein entschlossener und wortstarker Bilderstürmer, ein neuartiger Politiker, der das Paradoxe zu seinem Markenzeichen machte: ein elitärer Populist, ein freizügiger Tugendwächter, ein moderner Traditionalist. Die öffentliche Figur, die zuerst bei den Gemeinderatswahlen vom 15. März 2002 dominierte, um anschließend Kurs auf einen nationa...




Artikel-Länge: 6310 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €