Gegründet 1947 Dienstag, 20. Oktober 2020, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
07.02.2017 / Ausland / Seite 6

Kommunisten verteidigen Position

Österreich: KPÖ bleibt bei Kommunalwahl in Graz zweitstärkste Partei. Konservative lehnen Zusammenarbeit ab

Simon Loidl, Wien

Die Kommunistische Partei (KPÖ) bleibt zweitstärkste Partei in Graz. Bei den Wahlen zum Gemeinderat der zweitgrößten Stadt Österreichs erreichten die Kommunisten 20 Prozent der Stimmen und konnten damit ihr Ergebnis aus dem Jahr 2012 (19,9 Prozent) sogar leicht verbessern. Überraschenderweise legte auch die konservative Volkspartei (ÖVP) zu und baute ihre Spitzenposition in der steirischen Hauptstadt auf 38,2 Prozent gegenüber 33,7 Prozent vor fünf Jahren aus. Die rechte Freiheitliche Partei (FPÖ) gewann zwei Prozentpunkte dazu, blieb aber mit 15,8 Prozent weit von ihrem Wahlziel entfernt, die KPÖ von Platz zwei zu verdrängen. Die Sozialdemokraten (SPÖ) verloren mehr als fünf Prozentpunkte und erreichten mit 10,1 Prozent einen historischen Tiefstand. Bis 2003 war die SPÖ jahrzehntelang stimmenstärkste Partei in Graz.

Die ursprünglich für Herbst geplante Abstimmung war vorverlegt worden, nachdem ÖVP-Bürgermeister Siegfried Nagl und KPÖ-Bürgermeisterstellver...

Artikel-Länge: 4200 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €