Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
12.07.2002 / Inland

Geheimverhandlung mit NPD

Breites Bürgerbündnis will braune Wahlkampfkundgebung in Freiburg im Breisgau verhindern

Martin Höxtermann

Offensichtlich soll die NPD-Demonstration von seiten der städtischen Ämter genehmigt werden, ohne daß mit allen juristischen oder kreativen Mitteln versucht wurde, eine solche Kundgebung zu verhindern. Wir sind über diese Handhabung verärgert«, monierte der DGB-Regionsvorsitzende von Freiburg im Breisgau, Jürgen Höfflin, am Dienstag in einer Pressemitteilung mit. Erst zu diesem Zeitpunkt war über die Tagespresse bekanntgeworden, daß die rechtsradikale NPD für den 14. September eine bundesweite Wahlkampf-Großkundgebung in der baden-württembergischen Universitätsstadt angemeldet hat. Geplante Teilnehmerzahl: 2000. Polizei und Ordnungsamt sollen bereits seit mehreren Wochen Gespräche hinter verschlossenen Türen mit den Rechtsradikalen über eine mögliche Marschroute führen. Ein weiteres »Kooperationsgespräch« ist für nächste Woche geplant.

Der Öffentlichkeit und den politischen Gremien blieb dies alles verborgen, obwohl die Anmeldung bereits seit März im O...

Artikel-Länge: 3398 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €