Gegründet 1947 Dienstag, 19. Februar 2019, Nr. 42
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
10.07.2002 / Inland / Seite 0

Gezielt »vorbeigemessen«

Radioaktive Verseuchung in Hanau und Elbmarsch von Politik und Atomlobby vertuscht

Julia Krüger / Ralf Wurzbacher

Die Manipulationen der Atomlobby zur Vertuschung der radioaktiven Verseuchung der Elbmarsch und eines Wohngebietes im hessischen Hanau werden nach Ansicht der deutschen Sektion der Internationalen Ärzte zur Verhütung des Atomkrieges (IPPNW) »immer plumper«. Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen hätten den unzweifelhaften Nachweis erbracht, daß beide Orte sowohl mit angereichertem Uran als auch mit Partikeln radioaktiven Inhalts kontaminiert sind. Die etwa einen Millimeter großen sogenannten PAC-Kügelchen enthalten giftiges Plutonium und die Stoffe Bor, Beryllium und Lithium. Das sind sichere Indikatoren für die Herkunft der Kügelchen aus kernphysikalischen Anlagen. Hauptamtlich war dagegen bis vor kurzem noch von Wurmkot, Baumharz und Pflanzensamen, heute immerhin von Flugasche aus anliegenden Braunkohlekraftwerken die Rede. Aufgefunden wurden die etwa einen Millimeter großen Kügelchen in einer Tiefe von fünf bis 15 Zentimetern im Erdreich und auf R...

Artikel-Länge: 4234 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €