Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 18. Oktober 2021, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
28.12.2016 / Thema / Seite 12

Die renazifizierte Justiz

Melancholische Erinnerungen anlässlich der »Akte Rosenburg« aus dem Verlag C. H. Beck

Otto Köhler

Ach, das hätten wir uns vor 57 Jahren auch gewünscht – Arbeitsbedingungen, wie sie heute die UWK-BMJ hat. So kürzt sich die »Unabhängige Kommission beim Bundesministerium der Justiz zur Aufarbeitung der NS-Vergangenheit« ab, die das 588-Seiten-Buch »Die Akte Rosenburg. Das Bundesministerium der Justiz und die NS-Zeit« erarbeitete. In diesem Band sind wir heute – auf den Seiten 202 unten bis 206 oben – »Die Ausstellung ›Ungesühnte Nazijustiz‹«.

Damals, im heißen Sommer des Jahres 1959, saßen wir, ein paar Studenten aus dem Sozialistischen Deutschen Studentenbund (SDS) und aus der Konkret-Gruppe, in Reinhard Streckers Westberliner Dachwohnung in der Steglitzer Zimmermannstraße 14 und retteten zwei, drei mutmaßlich unschuldige bundesdeutsche Justizpersonen mit Hilfe der Justizhandbücher vor und nach 1945 vor dem in einem Vorläufer des 1965 erschienenen DDR-Braunbuchs geäußerten Verdacht, Blutrichter der Nazis gewesen zu sein. Sie waren unter Hunderten von bun...

Artikel-Länge: 21234 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!