Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
28.11.2016 / Ausland / Seite 8

»Es gibt noch viele Nullrunden«

Schweizer Beschäftigte unzufrieden mit Gehältern. Großer Lohndruck in den Grenzregionen. Ein Gespräch mit Adrian Wüthrich

Johannes Supe

Schweizer Beschäftigte sind zunehmend unzufrieden mit ihren Löhnen. Das geht aus dem »Barometer gute Arbeit« hervor, den Ihr Gewerkschaftsbund nun zum zweiten Mal zusammen mit der Berner Fachhochschule erstellt hat. Was liegt beim Gehalt im argen?

Wir haben für die Untersuchung 1.400 Personen befragt. Sowohl bei den Gestaltungsmöglichkeiten im Betrieb wie auch beim Einkommen haben wir sig­nifikante Veränderungen festgestellt. Beides wird von den Beschäftigten negativer bewertet als noch vor einem Jahr. Wir gehen davon aus, dass der Grund dafür die zunehmende Belastung der Angestellten und Arbeitenden in der Schweiz ist. Dank der tiefen Teuerung ist die Reallohnentwicklung nicht dramatisch, die Kaufkraft ist zuletzt gestiegen. Eine substantielle Lohnerhöhung gab es in den letzten Jahren allerdings nicht. Aus Sicht der Beschäftigten dümpeln die Zahlen auf dem Lohnblatt dahin, während mehr gearbeitet werden muss.

Wie drückt sich diese Belastung aus?

Aus den Ant...

Artikel-Länge: 4138 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €