Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
25.11.2016 / Inland / Seite 2

Maschmeyer beteuert Unschuld

Spekulant sagt in »Cum-Ex«-Untersuchungsausschuss aus

Der mit dubiosen Geschäften reich gewordene Finanzkapitalist Carsten Maschmeyer hat am Donnerstag als Zeuge vor dem »Cum-Ex«-Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages ausgesagt. Maschmeyer beteuerte, nie wissentlich in die Aktiendeals investiert zu haben. Er verwies darauf, dass schließlich seine Anzeige die Razzia bei der Bank J. Safra Sarasin ausgelöst habe, mit der die Geschäfte aufgeflogen seien.

Des weiteren hat der Untersuchungsausschuss am Donnerstag beim Bundesgerichtshof (BGH) die Durchsuchung von Geschäftsräumen der Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer und die Beschlagnahme von Unterlagen beantragt. Der Vorsitzende des Gremiums, Hans-Ulrich Krüger (SPD), begründet...

Artikel-Länge: 2161 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €