Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
17.11.2016 / Inland / Seite 5

Botanischer Garten: Tarifvertrag wackelt

Berlin: Geschäftsführung versucht, neue Regelungen via Dienstplanvereinbarung zu unterlaufen

Wladek Flakin

Dreimal haben die Beschäftigten des Botanischen Gartens in Berlin in diesem Jahr gestreikt, 20 Monate lang rangen sie um einen Tarifvertrag. Umso größer war die Erleichterung, als im September eine Einigung erzielt wurde. Die Beschäftigten, die für eine outgesourcte Tochterfirma arbeiten, sollen bald gleichen Lohn für gleiche Arbeit bekommen (jW berichtete). Ab 2019 sollen sie fast soviel wie ihre Kollegen erhalten, die nach dem Tarifvertrag der Länder bezahlt werden.

Doch vergangenen Freitag informierte der Betriebsrat die Belegschaft darüber, dass die Betriebsgesellschaft Botanischer Garten und Botanisches Museum (BG BGBM) ihre Unterschrift unter die ausgehandelten Neuregelungen noch immer verweigert. Die BG BGBM ist die Tochterfirma der Freien Universität (FU), deren Beschäftigte bislang erheblich weniger Lohn erhalten als diejenigen Mitarbeiter, die vor Gründung der Betriebsgesellschaft bereits direkt bei der FU beschäftigt waren. Die fertigen Rahmen- ...

Artikel-Länge: 3182 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €