1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Juni 2021, Nr. 142
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
06.06.2002 / Inland

»Verstehen Sie mich doch«

Hamburger Senator versuchte, massive Lehrerproteste gegen Sparpläne zu beschwichtigen

Guido Sprügel

Die Stimmung unter der Hamburger Lehrerschaft ist bis aufs Äußerte gereizt. Grund für die aufgeheizte Atmosphäre sind die widersprüchlichen Informationen, die aus der Hamburger Behörde für Bildung und Sport langsam an die Schulen durchsickern. Nachdem Bildungssenator Rudolf Lange (FDP) den Lehrern in einem Brief vor einigen Monaten versprochen hatte, daß es mit ihm keine »Erhöhung der Pflichtstunden geben werde«, ist nun seit einigen Wochen von einer Erhöhung der Arbeitszeit und Kürzungen im Bereich der Schulen die Rede. Zum Ende des Schuljahres 2002/2003 sollen demnach knapp zehn Prozent der Stellen an den Gesamtschulen komplett gestrichen werden.

Die Reaktionen der verschiedenen Lehrerverbände und Personalräte blieben nicht aus. Am Montag mußte Lange sich vor der Personalversammlung der Hamburger Gesamtschulen für seinen Sparkurs verantworten. Er wurde von über 600 Lehrern mit einem Pfeifkonz...

Artikel-Länge: 2828 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €