28.10.2016 / Schwerpunkt / Seite 3

Lula: Warum sie mich verurteilen wollen

Politisch motivierte Verfolgung des früheren Präsidenten Brasiliens

Peter Steiniger

Die Justiz hat Luiz Inácio Lula da Silva ins Visier genommen. Die Ermittlungsgruppe im Lava-Jato-Korruptionsskandal erhebt hanebüchene Anklagen, die sich nach eigener Aussage »auf Überzeugungen« statt Fakten gründen, und bezeichnete ihn bei einem Medienspektakel vor wenigen Tagen als »Oberkommandierenden einer kriminellen Organisation«.

Am 27. Oktober vor 14 Jahren war mit Lula da Silva zum ersten Mal ein Arbeiter ins höchste Staatsamt Brasiliens gewählt worden. Als Führer der Metallarbeitergewerkschaft war Lula einer der Köpfe des Widerstands gegen die zivil-militärische Diktatur und einer der Gründer der linken Arbeiterpartei (PT). In den acht Jahren seiner Amtszeit ...

Artikel-Länge: 2132 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe