3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
26.10.2016 / Inland / Seite 8

»Müssen über israelische Besatzung reden«

Ein palästinensisches Festival wird medial hart angegangen, Berliner Juden und Israelis verteidigen es. Gespräch mit Yossi Bartal

Johannes Supe

Das palästinensische Festival »After The Last Sky« steht in der Kritik. Beim Veranstaltungsort, dem Berliner Ballhaus Naunynstraße, habe es ein »Stelldichein radikaler Aktivisten« gegeben, schrieb kürzlich der Tagesspiegel. Es sei gegen Israel gehetzt worden. Rund 80 Berliner Juden und Israelis wehren sich in einem offenen Brief gegen die Vorwürfe. Sie selbst waren beim Festival, was haben Sie dort erlebt?

Ich habe mich sehr über dieses Festival gefreut. Dort wurde ein Raum für einen sehr respektvollen Umgang miteinander geschaffen. Es war schön zu sehen, wie viele Künstler aus Palästina und der ganzen Welt gekommen waren. Ich habe aber nur einige Veranstaltungen besucht, etwa ein Konzert, bei dem aber nicht viel erzählt wurde. Mehrfach ist während des Festivals aber betont worden, wie wichtig es ist, dass die palästinensische Kultur sichtbar wird. Auf die Vorwürfe des Tagesspiegels hat das Ballhaus mit einer Stellungnahme reagiert. Gewalt sei beispielswei...

Artikel-Länge: 4142 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €