25.10.2016 / Ausland / Seite 7

Ankara und IS Hand in Hand

Nordsyrien: Türkische Truppen und verbündete Dschihadisten liefern sich heftige Gefechte mit kurdischen Milizen und deren Alliierten

Kevin Hoffmann, Istanbul

Nachdem die lange angekündigte Offensive auf die irakische Millionenstadt Mossul in der vergangenen Woche begonnen hat, konnten irakische Armee und kurdische Peschmerga rasche Geländegewinne verzeichnen. Sie stehen nun nur noch wenige Kilometer von der Stadt entfernt. Derweil flammten die Gefechte zwischen der türkischen Armee und den arabischen und kurdischen Einheiten der »Syrischen Demokratischen Kräfte« (SDF) in Nordsyrien erneut auf. Nachdem Truppen Ankaras am vergangenen Donnerstag und Freitag mit Artilleriegeschossen und Luftschlägen zahlreiche Kämpfer der SDF und Dutzende Zivilisten getötet hatten, kam es am Wochenende zu heftigen Gefechten um die Stadt Marea.

Diese wird von türkischen Truppen und mit ihnen verbündeten islamistischen Gruppen der »Freien Syrischen Armee« (FSA) besetzt gehalten. Wenige Kilometer vor der Stadt beginnen die von der kurdischen Miliz YPG und der SDF kontrollierten Gebiete. Von Marea aus bombardierte die türkische Armee a...

Artikel-Länge: 3910 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe