Gegründet 1947 Dienstag, 13. April 2021, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
19.10.2016 / Feuilleton / Seite 10

An so einem Ende

Hauptziele der Gesellschaft seit der ursprünglichen Akkumulation? Raub und Todeskult. Zwei neue Kinofilme

Peer Schmitt

Scheinbar auf einer einsamen Insel gestrandet und dort ohne Supermarkt und Telefonsignal den Urgewalten ausgesetzt, entscheidet sich der neue Robinson (Paul Dano) im Film »Swiss Army Man« für den Suizid. Denn niemand ist ja dazu gemacht, eine Insel zu sein, oder? Die Schlinge schon um den Hals, sichtet er im Wasser ein Zeichen der Hoffnung – ein möglicher Gefährte treibt dort. Das Strandgut stellt sich als Ertrunkener heraus, als Wasserleiche (Daniel Radcliffe). Die zombifizierte Leiche ist sehr am Leben, was an sich noch nicht notwendigerweise eine Halluzination ist; tatsächlich lebt es recht heftig in jeder Leiche, bis von ihr ein Skelett übrigbleibt. Die Leiche bläht sich und furzt und spuckt, hat mächtige Erektionen und furzt gleich noch mehr. Die recht lebendige Leiche beginnt sogar (das ist dann definitiv halluzinatorischer Natur) mehr als einsilbig zu sprechen. Sie dient dem Robinson fortan als Waffe und Werkzeug, Transportvehikel und Trinkwasserr...

Artikel-Länge: 4450 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €