Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
18.10.2016 / Thema / Seite 12

Systematischer Massenmord

Vor 75 Jahren begannen die Nazis mit der Deportation von Juden aus dem Deutschen Reich

Knut Mellenthin

Vor 75 Jahren, am 15. Oktober 1941, begann die deutsche Regierung mit der massenhaften und systematischen Deportation der Juden aus dem »Altreich«. Das Ziel der Transporte war zunächst das Ghetto in der seit September 1939 besetzten polnischen Stadt Lodz. In einer zweiten Welle, die am 8. November 1941 begann, fuhren Züge aus deutschen Großstädten nach Riga und Minsk in jenem Teil der Sowjetunion, den die Wehrmacht nach dem Überfall vom 22. Juni 1941 erobert und unter Kontrolle gebracht hatte. Mehrere tausend Juden, die gemäß der ursprünglichen Planung nach Riga gebracht werden sollten, kamen statt dessen nach Kowno, litauisch Kaunas, und wurden dort zusammen mit einheimischen Juden von deutschen Mordkommandos erschossen. Die Ermordeten waren Deportierte aus Berlin, Breslau, Frankfurt am Main, München und Wien.

Die großen Vernichtungslager auf polnischem Boden wie Auschwitz, Belzec, Treblinka, Kulmhof (Chelmno), Sobibor und Majdanek waren zu dieser Zei...

Artikel-Länge: 18823 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €