Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
14.10.2016 / Feuilleton / Seite 11

Brauchen wir ein neues Fahrrad?

Raus aus dem Staubbeutel der Geschichte: Wenzel und Mensching sind wieder auf der Bühne

Maik Hölzel

Das sind sie noch mal: Weh und Meh, die zwei Clowns, die einst »Neues«, »Altes« und »Letztes aus der Da Da eR« zu kommentieren wussten. Begonnen hatten sie damit schon 1982, als sich so gar nichts mehr ändern wollte in dem Land, aus dem sie berichteten.

Bis dann Ende der 1980er Jahre alles in Bewegung geriet, die Bürger das Laufen lernten und auch davonrannten, in Scharen; denn »Olé, o hey / Seemannsbraut ist die See / Sind wir erst einmal an Bord / Treibt uns die Sehnsucht fort.« Freunde, Bekannte, Kollegen trieb es nach Bielefeld und Köln und – ach – einfach nur raus, dorthin, von wo sie sich nicht mehr meldeten, abgehauen. Andere, die Mehrheit, blieben da, und viele brauchten diese beiden Clowns Wenzel und Mensching, die sich immer im Drahtseilakt zwischen Klamauk und Komik trauten, die verzerrte Realität der offiziellen Berichte wieder etwas geradezurücken. Mit dem Mut der Narren, die oft nicht oder falsch verstanden werden.

Diesen Herbst wollen sie noc...

Artikel-Länge: 4113 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €