Gegründet 1947 Sa. / So., 29. Februar / 1. März 2020, Nr. 51
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
13.10.2016 / Feuilleton / Seite 11

Segen und Fluch: Das Eigenbuch

Wiglaf Droste

Nun hat man schon so viele Bücher geschrieben, von denen manches sogar, wie »der Handel« sagt, »ging«, also nicht nur »Einverkäufe« vulgo remittierbare Bestellungen, sondern auch »Abverkäufe« hatte, veritabel verkaufte Exemplare, und das in Zeiten, in denen 3.000 losgeschlagene »Exe.« als »Erfolg« gelten und nicht, wie bis 2006/2007, als Flop. (Wobei im Hause Suhrkamp schon damals Sektflaschendrehen de luxe sich vollzog, wenn ein Autor die Schallmauer 600 durchstoßen hatte; soviel dazu.)

All dessen sich bewusst, hat man wieder eins geschrieben, ein Buch, so gebietet es die Profession. Die befreundeten Kollegen waren auch nicht untätig. Alphabetisch gereiht haben Klaus Bittermann (»Sid Schlebrowskis kurzer Sommer der Anarchie und se...

Artikel-Länge: 2310 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €