Gegründet 1947 Montag, 23. November 2020, Nr. 274
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
05.10.2016 / Ausland / Seite 6

In die Zukunft mit Bulldozern?

Ganzer Stadtteil in Belgrad soll Neubauprojekt weichen. Davon profitiert eine Firma aus Abu Dhabi

Hauke Heuer

In Belgrad formiert sich momentan eine neue Protestbewegung. Am Donnerstag abend haben laut Nachrichtenagentur Beta mehr als 10.000 Menschen nunmehr zum siebten Mal gegen das Bauprojekt »Beograd na Vodi« (Belgrad am Wasser) demonstriert. Der Widerstand gegen das Vorhaben an der Save nimmt nach dem Sommer wieder Fahrt auf. Im Frühjahr hatten sich mehr als 15.000 Menschen an den Protesten beteiligt.

Unweit des Hauptbahnhofes in Bara Venecija im Viertel Savamala will der Immobilienfirma Eagle Hills aus Abu Dhabi ein neues Wohngebiet mit Einkaufszentren, Hotels, Restaurants und 1,8 Millionen Quadratmetern Wohnfläche errichten. Die Kritiker des Projektes, die sich in der Initiative »Ne da(vi) mo Beograd« – ein Wortspiel aus »Wir geben Belgrad nicht her« bzw. »Wir lassen Belgrad nicht untergehen« – organisiert haben, halten die Pläne für überdimensioniert und die verantwortlichen Politiker für korrupt. »An ›Beograd na Vodi‹ stimmt so einiges nicht«, so die Journ...

Artikel-Länge: 4060 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €