1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Juni 2021, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
17.09.2016 / Feuilleton / Seite 10

Die Schuhe der Toten

Vera Friedländers »Ich war Zwangsarbeiterin bei Salamander« – Buchpremiere in der jW-Ladengalerie

Gerd Bedszent

Haben Schuhe etwas mit Faschismus zu tun? Aber gewiss doch. Bekanntlich töteten die Nazis in ihren Vernichtungslagern nicht nur Millionen Menschen. Sie raubten den Ermordeten auch ihre Kleidung und Schuhe, verwerteten selbst die sterblichen Überreste ihrer Opfer. Der Dichter Johannes R. Becher hat solch grausige Vorgänge in seinem Gedicht »Die Kinderschuhe aus Lublin« thematisiert.

Hier geht es um andere Verbrechen, nämlich um Zwangsarbeit: Die Schriftstellerin Vera Friedländer hat in ihrem 1982 in der DDR erschienenen autobiographischen Roman »Späte Notizen« (unter dem Titel »Man kann nicht eine halbe Jüdin sein« derzeit im Buchhandel) geschildert, wie fast alle ihre jüdischen Verwandten in deutschen Konzentrationslagern starben. Sie selbst überlebte nur dank einer Verkettung günstiger Umstände. Anfang 1945 musste Friedländer unter Aufsicht der SS mehrere Monate für die Salamander AG gebrauchte Schuhe reparieren. Ein Kapitel des Buches liefert eine ei...

Artikel-Länge: 4731 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €