Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
14.09.2016 / Feuilleton / Seite 10

»Don Luchos« Botschaft

Heute wäre Luis Corválan 100 Jahre alt geworden. Nicht nur in Chile ist er weiterhin ­präsent

Volker Hermsdorf

Luis Corvalán, langjähriger Generalsekretär der chilenischen KP, wäre am heutigen Mittwoch 100 Jahre alt geworden. Wenige Wochen vor seinem 94. Geburtstag ist der von Genossen und Freunden »Don Lucho« genannte Lehrer, Journalist und Politiker gestorben. Nicht nur in Chile ist er weiterhin präsent. Als einer der wichtigsten Vertreter der »Unidad Popular« wurde er zu Lebzeiten zur Symbolfigur des Widerstandes gegen Reaktion und Faschismus. An ihm erwies sich die Kraft der internationalen Solidarität.

Geboren am 14. September 1916 als Sohn einfacher Bauern in der südchilenischen Hafenstadt Puerto Montt, trat Corvalán mit 16 der Kommunistischen Partei Chiles bei, für die er zunächst als Journalist der Zeitung Frente Popular tätig war. Im Jahr 1940 wurde er stellvertretender Chefredakteur des Zentralorgans der Partei, El Siglo, 1946 deren Chefredakteur. Im Folgejahr ließ der US-freundliche Präsident Gabriel González Videla, der später unter Diktator Pinochet al...

Artikel-Länge: 4376 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €