Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. April 2021, Nr. 89
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
30.08.2016 / Ausland / Seite 6

Macri unter Druck

In Argentinien wächst der Widerstand gegen die Politik der Regierung

Jan Ronahi

Auf der Plaza de Mayo vor dem Regierungssitz im Zentrum der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires ist am Samstag nach 24 Stunden der traditionelle »Marsch des Widerstands« zu Ende gegangen. Mit dieser Aktion, die ihre Wurzeln 1981 im Widerstand gegen die Militärherrschaft hat, protestierten die »Mütter der Plaza de Mayo« – die Vereinigung von Angehörigen der unter der Diktatur der Generäle »Verschwundenen« – sowie zahlreiche andere linke Organisationen und Unterstützer der vormaligen Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner gegen die Wirtschaftspolitik von deren Nachfolger Mauricio Macri. Tausende folgten dem Aufruf zur Demonstration, die sich insbesondere gegen die steigende Erwerbslosigkeit im Land richtet. Nach aktuellen Zahlen liegt sie offiziell bei etwa zehn Prozent. Seit dem Amtsantritt Macris Ende vergangenen Jahres sind vor allem im öffentlichen Dienst Zehntausende Menschen entlassen worden.

»Unsere Demonstration richtet sich nicht gegen einen ...

Artikel-Länge: 4032 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €