jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
27.08.2016 / Ausland / Seite 2

»Eine Trendumkehr ist unsicher«

Millionen junge Menschen sind weltweit ohne Erwerb, warnt die ILO. Die Zahl der armen Jugendlichen sinke aber. Gespräch mit Stefan Kühn

Johannes Supe

Rund 71 Millionen Jugendliche sind weltweit erwerbslos. Das geht aus einem Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) hervor. Die Zahl stieg in diesem Jahr gegenüber 2015 um etwa 500.000 junge Erwerbslose an. Ist das ein neuer Trend?

Nach der Finanzkrise im Jahr 2007 war die Arbeitslosigkeit, auch die unter Jugendlichen, vor allem in den Industriestaaten deutlich angestiegen. Seit 2013 verbesserte sich die Situation dort insgesamt. Die Jugendarbeitslosigkeit fiel in diesen Staaten also wieder. Dieser Trend setzt sich auch jetzt fort, hat sich aber abgeschwächt. Neu ist, dass in den Entwicklungsländern die Jugendarbeitslosigkeit steigt. Das ist in den vergangenen Jahren nicht geschehen.

Waren denn Schwellen- und Entwicklungsländer nicht von der Krise betroffen?

Doch, allerdings weniger stark. Dazu kommt: Gerade in den ärmsten Ländern reagiert die Arbeitslosigkeit nicht sehr stark auf solche zyklischen Effekte. Wenn die ökonomische Situation in Entw...

Artikel-Länge: 3876 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €