Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
11.05.2002 / Feuilleton / Seite 0

Gottesgerichtsprozesse

»Empire«-Schulung (9): Die neuen Barbaren

Tom Dorow

Wenn imperiale Macht, argumentieren Hardt/ Negri, auf der Inklusion und der Koordination als nicht-konfliktual begriffener Differenzen beruht, sind traditionelle postmoderne Strategien der Körperpolitik hinfällig. Das Empire versteht Spaß. Die Strategien der postmodernen Mikropolitik - die kreative Selbstermächtigung des Subjekts und das von Jean-François Lyotard in den Siebzigern verkündete »Patchwork der Minderheiten« - haben längst Eingang in Management- und Organisationstheorien gefunden. Nicht, daß die postmodernen antirassistischen, antikolonialen und antisexistischen Kämpfe nicht notwendig gewesen wären - das Empire ist heute einfach nur jederzeit in der Lage, ihre Dynamiken zu absorbieren.

Hardt/Negri versuchen sich daher an der Konstruktion eines revolutionären Subjekts, das in der Lage ist, der Kontrollgesellschaft des Empires zu widerstehen. Ihre erste Bestimmung dieses Subjekts ist negativ: Es entsteht aus dem »Dagegen-Sein«. Dann nennen sie...

Artikel-Länge: 5245 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €