Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
04.05.2002 / Ansichten

Schließung gewerkschaftlicher Bildungsstätten: Ver.di-Seminare bald nur noch im Hotel?

jW sprach mit Eberhard Kremer, Leiter des ver.di Seminar- und Tagungszentrums Springen in Hessen

Daniel Behruzi

F: Sechs Bildungsstätten der Gewerkschaft ver.di sollen geschlossen werden. Warum sind diese Ihrer Meinung nach unverzichtbar?

Ich bin zutiefst davon überzeugt, daß Gewerkschaften ihren Mitgliedern außer Tarifpolitik ein ausreichend qualifiziertes Seminar- und Bildungsangebot machen müssen. Das ist wichtig für die politischen und für die tariflichen Auseinandersetzungen in dieser Republik. Es geht mir nicht nur darum, daß Seminare irgendwo angeboten werden, sondern in eigenen Häusern. Dort hat man die Chance, eigene kulturelle Standards zu setzen.

F: Sind private Hotels eine Alternative?

Da ist man ein Beleger unter vielen. Wenn man nur versuchen will ein Plakat aufzuhängen, das mit der Arbeitswelt zu tun hat, stößt man schon an Grenzen.

F: Sind die oft prekären Beschäftigungsverhältnisse in solchen privaten Einrichtungen nicht auch ein Problem?

Eines unserer großen Handicaps ist, daß wir in den gewerkschaftlichen Bildungseinrichtungen vorb...









Artikel-Länge: 3530 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €