Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
02.05.2002 / Feuilleton / Seite 0

Alles oder nichts?

»Empire«-Schulung (2): Die neue Herrschaft

Monika Krause

Die Feministin Judith Butler hat einmal gesagt, Michel Foucault würde sich zur Geliebten eignen, nicht aber zur Ehefrau. Negri und Hardt haben diesen Rat ignoriert und sind die analytisch und politisch gefährliche Ehe mit dem französischen Philosophen eingegangen. Mit Foucaults Analyse der Biopolitik übernehmen sie einen Machtbegriff, der weder zur Herrschaftskritik noch zur Revolutionsberatung so recht geeignet ist. Das Empire, lautet ihre These, ist die historische Fortsetzung und Perfektionierung dessen, was Foucault in seinen Büchern über das Strafen und die Sexualität als Disziplinargesellschaft analysierte. Die Formen der Kontrolle, die früher auf Institutionen wie das Gefängnis beschränkt waren, haben sich in den letzten Jahrzehnten weltweit in der ganzen Gesellschaft ausgebreitet. Macht ist in der Organisation der kapitalistischen Produktion und der globalen Politik dezentriert. Sie wirkt nicht mehr von außen auf die Menschen ein. Die, die ihr unt...

Artikel-Länge: 3775 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €