Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
12.07.2016 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Arbeiten bis achtzig

Thailands Bevölkerung altert. Regierung will mehr Beschäftigte über Rentenalter hinaus malochen lassen

Thomas Berger

Thailands für Wirtschaft zuständiger Vizepremier Somkid Jatusripitak will seine Landsleute länger arbeiten lassen. Der fortschreitende demographische Wandel im Lande erfordere Maßnahmen, um mehr Ältere, die noch leistungsfähig seien, in Arbeit zu halten, hatte Somkid Anfang Juli in Bangkok gegenüber der Presse erklärt. Das Renteneintritts­alter für Staatsbedienstete, das bisher bei 60 Jahren liegt, soll demnach auf 65 Jahre angehoben werden. Der Vizepremier habe sich dabei eng mit Finanzminister Apisak Tantivorawong abgestimmt. Geht es nach beiden Politikern der regierenden Militärjunta, soll generell die staatliche Altersrente nicht mehr ab dem 60. Geburtstag, sondern erst später ausgezahlt werden.

»Es wird in Zukunft Programme geben, um die Älteren in ihren Jobs zu halten, anstatt dass sie nur monatlich auf ihre 500 Baht Rente von der Regierung warten. Es hat auch einen sozialen Aspekt, indem es ihnen hilft, in der Gesellschaft produktiv zu bleiben«, wur...

Artikel-Länge: 3269 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €