1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
13.04.2002 / Inland

Rapallo und die Macht der Tatsachen

Vor 80 Jahren: Deutschland und Rußland schlossen Frieden

Manfred Weißbecker

Fast vier Jahre nach dem Ersten Weltkrieg, am 10. April 1922, wurde in Genua eine Wirtschafts- und Finanzkonferenz von 34 europäischen Staaten eröffnet. Wie es hieß, sollte der wirtschaftliche Wiederaufbau Mittel- und Osteuropas verhandelt werden. Für das beginnende Tauziehen um den russischen Markt hatte die britische Regierung das Projekt eines internationalen Finanzkonsortiums ins Gespräch gebracht. Mit seiner Hilfe wollte sie eine Art Wirtschaftskontrolle über Sowjetrußland sowie ein gemeinsames Vorgehen aller europäischen Länder zur »Eindämmung« des »Bolschewismus« erreichen. Mit aufwendigem diplomatischen Gerangel bemühten sich Frankreich und England zugleich, die außenpolitische Isolation sowohl Sowjetrußlands als auch Deutschlands aufrechtzuerhalten. Lag es da nicht nahe, daß die Regierungen dieser beiden Länder das Gespräch suchten?

In der Nacht zum 16. April, einem Ostersonntag, fiel eine weltgeschichtlich bedeutsame Entscheidung. Die deutsc...

Artikel-Länge: 7717 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €