01.06.2016 / Ausland / Seite 6

Haftstrafen für Folterer

Argentinisches Gericht verurteilt Exmilitärs und Geheimdienstler wegen »Plan Condor«

Christian Stache, Buenos Aires

In Argentinien hat ein Gericht 15 hochrangige frühere Militärs und Geheimdienstmitarbeiter zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Das Nationale Appellationsgericht I in Buenos Aires verhängte gegen 14 Führungspersonen der von 1976 bis 1983 währenden Militärdiktatur und einen pensionierten uruguayischen Oberst am Freitag Gefängnisstrafen zwischen acht und 25 Jahren. Vorgeworfen wurde ihnen die Beteiligung an Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Rahmen des »Plan Condor«. Unter diesem Codenamen koordinierten die Geheimdienste und Militärs Argen­tiniens, Brasiliens, Chiles, Uruguays, Paraguays und Boliviens mit der CIA, dem FBI und dem US-Außenministerium die Verfolgung linker Bewegungen und die Entführung, Inhaftierung und Ermordung oppositioneller Aktivisten in den 1970er und 1980er Jahren. Zwei weitere Angeklagte wurden freigesprochen. Insgesamt waren die Fälle von 174 Opfern aus Argentinien, Bolivien, Chile, Paraguay, Peru und Uruguay Verhandlungsgegen...

Artikel-Länge: 4082 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe