3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Dienstag, 31. Januar 2023, Nr. 26
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
26.05.2016 / Inland / Seite 2

»Momentan geben wir keine Antworten«

Vertreter von Cuba Sí möchte als Parteivorstand Debatte über Antiimperialismus in Die Linke vorantreiben. Gespräch mit Harri Grünberg

Claudia Wrobel

Auf Vorschlag der bundesweiten AG Cuba Sí kandidieren Sie am Wochenende als Parteivorstand von Die Linke. Sie tun dies, weil Sie sagen, dass antiimperialistische Politik innerhalb der Partei deutlicher zum Ausdruck kommen müsse. Welchen Stellenwert hat diese momentan innerhalb der Partei?

Wir haben, ehrlich gesagt, kein besonders geschärftes Profil, was antiimperialistische Politik betrifft. Wir haben kein klares Verhältnis zur Thematik Russland und auch nicht zu den BRICS-Staaten und der Linken in Lateinamerika. Wir erleben gerade, wie der Neoliberalismus versucht, durch die Beseitigung aller Regierungen, die als Störfaktor wahrgenommen werden, aus seiner strukturellen Krise herauszukommen. Das heißt, dass er Entwicklungswege, die nicht in das Schema neoliberaler Politik passen, beseitigen will. Darauf geben wir aber momentan keine deutlichen Antworten.

Können Sie diese ungewollten Entwicklungswege bitte an einem Beispiel verdeutlichen?

Ganz aktuell ist da ...

Artikel-Länge: 4532 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €