Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
17.05.2016 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Lieferservice: Banknoten frei Haus

Sparkassen entwickeln Phantasie, um ihre Kunden zu halten

Wenn die letzte Sparkasse im Ort schließt, bangen viele Kunden um die Versorgung mit Bargeld. Sparkassen in Bayern wollen es ihnen notfalls nach Hause liefern: Wenn kein Geldautomat erreichbar sei, könne Geld zu den Kunden gebracht werden, sagte der bayerische Sparkassen-Präsident Ulrich Netzer der dpa in München. »Dieses Angebot wird bislang aber nur von wenigen Kunden genutzt.«

Auch Bustickets zur nächsten Filiale oder mobile Geschäftsstellen hätten einige Sparkassen schon im Angebot. Netzer hatte vor wenigen Wochen angekündigt, dass in diesem Jahr bis zu 220 der rund 2.200 Filialen in Bayern geschlossen werden, weil die Kunden immer mehr Bankgeschä...

Artikel-Länge: 2077 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €