Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
21.04.2016 / Medien / Seite 15

Durchgreifer und Kümmerer

Landesvater Putin: In seiner »Liveshow« stellte sich der russische Präsident vier Stunden lang den Fragen ausgewählter Fernsehzuschauer

Reinhard Lauterbach

Am vergangenen Donnerstag stellte sich Wladimir Putin zum elften Mal den Fragen der Fernsehzuschauer. Und eines musste ihm sogar die Westpresse lassen: Bei seiner Sendung »Hotline Wladimir Putin« zeigte sich der russische Präsident wie stets bis ins Detail informiert. Auch wenn der Titel der Sendung suggerierte, dass das Programm live ausgestrahlt würde, dürfte dies nur teilweise zugetroffen haben: Die Moderatoren berichteten von mehreren Millionen Anfragen an den Staatschef, die in den Wochen der Vorbereitung eingegangen seien: vom traditionellen Brief bis zur online eingeschickten Videobotschaft.

Putin inszenierte sich als landesväterlichen Kümmerer, dem die mannigfaltigen Probleme des Landes bewusst seien und der sein bestes tue, allen Bürgersorgen gerecht zu werden. Was er inhaltlich sagte, war freilich über lange Strecken gewöhnliche Politikerrhetorik. So wies eine Frau aus Moskau darauf hin, dass sich die Lebensmittelpreise seit 2014 verdoppelt hätt...

Artikel-Länge: 5663 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €