Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Donnerstag, 4. Juni 2020, Nr. 128
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
02.04.2016 / Thema / Seite 12

Mythos und Wirklichkeit

Gedanken zum Bild »Charons Boote im Mittelmeer« von Ronald Paris

Peter Michel

Der Schriftsteller Bodo Uhse schrieb über das Fliehen: »Wer flieht, der vermählt sich mit der Angst; die lässt ihn nicht mehr los; mit der muss er nun schlafen, Nacht um Nacht, bis nichts mehr in ihm ist, keine Kraft und kein Glaube und nicht einmal mehr das Gefühl, ein Mensch zu sein.«¹ Was bleibt von menschlicher Existenz in einer unmenschlichen Umwelt? Das ist die große Frage, die auch das Bild »Charons Boote im Mittelmeer« des bei Berlin lebenden Malers und Graphikers Ronald Paris stellt. Dieses Ölgemälde ist seit gestern erstmals in der Personalausstellung »Im Dialog mit der Landschaft« im Bürgerhaus »Hanns Eisler« in Königs Wusterhausen öffentlich zu sehen.

Fährmann der Unterwelt

Pluto, dem Herrscher der Unterwelt, dient in der griechischen Mythologie ein alter Mann namens Charon. Dieser hält Wache am Tor zum Hades, nimmt die Seelen der Verstorbenen in seinen Kahn auf und setzt sie über den Todesfluss Styx. Charon ist unbestechlich. Auf seine Fähre ko...

Artikel-Länge: 15209 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €