Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
10.02.2016 / Ausland / Seite 8

»Weltanschauung Erdogans ist Gefahr für den Weltfrieden«

Die HDP hat die autoritäre Regierung der Türkei aufgeschreckt. Ein Gespräch mit Ali Atalan

Markus Bernhardt

Sie sind seit der Wahl im Juni 2015 für die sozialistische und prokurdische HDP Mitglied des türkischen Parlaments. Welche Reaktionen hat die HDP ausgelöst?

Die AKP und das Erdogan-Regime haben die durch Gründung der HDP entstandene Aufbruchstimmung als Anfang von ihrem Ende gesehen. Die von uns angestrebte Demokratisierung der Türkei, in der auch eine friedliche Lösung der Kurdenfrage vorgesehen ist, brachte die AKP auf die Palmen. Die HDP ist offenbar die wirkungsvollste Organisation gegen das mittelalterlich orientierte System Erdogans. Sie hatte auch zunehmend einen großen Zuspruch bei der türkischen Bevölkerung.

Warum sind Deutschland und die Europäische Union gegenüber der Erdogan-Regierung derart kritiklos?

Die Bundesrepublik unterstützt bedauerlicherweise autoritäre Regierungen wie die der AKP in der Türkei voll und ganz. Die Folgen dieser Politik des Westens zeigen sich erst im Nachhinein: politische Instabilität, Krise, Krieg und folglich Fluchtwe...

Artikel-Länge: 3801 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €