08.02.2016 / Ansichten / Seite 8

Die Inter-nazi-onale

Europaweite Pegida-Demonstrationen

Reinhard Lauterbach

Den Zahlen nach ist der Versuch von Pegida, am Wochenende europaweit gemeinsame Demonstrationen mit örtlichen Nationalisten, Fremdenfeinden und rechten Populisten zu veranstalten, ein mäßiger Erfolg geblieben. In Dresden weniger Leute als erwartet, in Warschau ein paar hundert, 1.500 in Prag – in den Himmel wachsen die Bäume der Bachmänner einstweilen nicht.

Wer sich darüber freut, übersieht: Die Rechten sind dabei, das zu schaffen, was linke Europapolitiker zwar als Aufgabe erkannt haben, aber nur in geringem Umfang praktisch angehen, eine europäische Öffentlichkeit. Die Rechten bauen europaweite historische Mythen. In Warschau zum Beispiel huldigten polnische und deutsche Nazis gemeinsam dem polnischen König, dessen Heer 1683 am Kahlen Berg bei Wien die Belagerung der damaligen Kaiser...

Artikel-Länge: 2479 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe