Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
06.02.2016 / Ausland / Seite 7

Ankara mordet weiter

Weiterhin keine Hilfe für Verletzte in Cizre. Neun Menschen in Wohnhaus verbrannt

Kevin Hoffmann, Istanbul

Seit einer Woche gibt es keinerlei Kontakt zu einer Gruppe von Menschen, die am 23. Januar von türkischen Einsatzkräften beschossen worden waren und seitdem in einem Keller in Cizre eingeschlossen sind. Versuche, Rettungskräfte zu dem Haus zu schicken, in dem sich mehrere Verletzte befinden, wurden von Polizei und Militär unter Verweis auf angeblich anhaltende Kämpfe mit »Terroristen« verhindert, berichtete die kurdische Nachrichtenagentur ANF. Die zum Schutz der Bevölkerung gegründeten zivilen Verteidigungseinheiten (YPS) hatten jedoch bereits am 2. Februar betont, dass es in dem betreffenden Gebiet weder bewaffnete Kräfte noch Auseinandersetzungen gibt.

Die Attacken auf die Stadt gehen jedoch weiter. Am späten Donnerstag abend geriet ein mehrstöckiges Wohnhaus in Brand, nachdem es von Artillerie und Panzern beschossen worden war. Der Nachrichtenagentur ETHA zufolge wurden dabei neun Menschen getötet, 28 weitere sollen sich mit zum Teil schweren Bra...

Artikel-Länge: 2981 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €