Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
08.01.2016 / Schwerpunkt / Seite 3

Kritik von links

Kommunisten, Syriza-Abspaltung LAE und Gewerkschaften machen gegen Rentenkürzungen mobil

Heike Schrader, Athen

Neben Konservativen und Sozial­demokraten kritisieren auch die linken Kräfte in Griechenland die sogenannte Rentenreform. Sie »zerschlägt vollständig den sozia­len Charakter des Versicherungssystems und setzt das von Nea Dimokratia und Pasok angefangene Verbrechen fort«, kommentierte der Generalsekretär der KKE, Dimitris Koutsoubas, die jetzt bekanntgewordenen Pläne von Syriza und Anel. Das Vorhaben sei eine »Kriegserklärung an das gesamte Volk«. Derzeitige und zukünftige Rentner würden aufgefordert, die Kosten für die »permanente Plünderung der Kassen durch das Großkapital zu bezahlen«. Wenn die Regierung ihre Pläne als »sozial gerecht« bezeichne, so sei »diese Gerechtigkeit nichts als das Verteilen von Armut und die Angleichung von Löhnen, Renten und sozialen Leistungen nach unten«.

Der ehemalige Vizeminister für Sozialwesen, Dimitris Stratoulis, erklärte, die »Reform« werde nicht wie von der Regierung behauptet vorgenommen, um die Renten zu sichern, son...

Artikel-Länge: 4076 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €